Herzlich willkommen beim Löwenzahn-Spezial!


Hier findest Du allgemeine Infos zum löwenstarken Löwenzahn und Rezepte zum Nachmachen.

 

Mehr zum Thema Löwenzahn und Basteln findest Du hier.

 

Löwenzahn (taraxacum officinale)_gezahntes Blatt
Löwenzahn (taraxacum officinale)_ Blatt-Zähne

Genau wegen diesen gezahnten Blättern heißt er so:

LÖWENZAHN.

 

Fast überall, wo etwas Erde in einen Steinspalt geschwemmt wurde, läßt sich ein Löwenzahn blicken. Auch an Wegrändern, in Wiesen und Gärten ist er oft zu finden, denn er hat einen wunderbaren Trick, seine Saatkörner zu verbreiten: - Die Samen haben einen Fallschirm!-

 

Die Blattrosette mit den frischen Blättern zeigt sich zuerst.

 

Die kleinen Blätter schmecken etwas bitter, aber schön frisch, nicht nur den Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen und Hamstern (-Die Blätter immer gut abspülen und trocknen-),sondern sind als kleiner Teil eines frschen Salates sehr lecker.

 

Aus der geraden Pfahlwurzel, die sich bis zu zwei Meter tief in der Erde festhält, wächst der hohle Stängel, der mit einem weißen Milchsaft gefüllt ist. Beim Abbrechen des Stängels tropft der Milchsaft heraus. Er ist klebrig, sehr bitter und ein wenig giftig, außerden hinterlässt er braune Flecken auf Händen und Kleidung, die sich aber wieder abwaschen lassen.

 

Die hohlen Stängel sind toll zum Basteln und Spielen, aus der getrockneten Wurzel läßt sich Wurzelkaffee rösten.

 

Die gelbe Blüte besteht aus vielen kleinen Zungenblüten voller Nektar von denen viele Insekten angelockt werden. Auch für uns sind die ausgezupften Blüten lecker: Sirup, Gelee oder Marmelade kann man herstellen oder sie als Deko über Salat, Pudding oder Quark streuen.

 

Die Zungenblüten stecken fest auf dem Blütenboden, der dann übrig bleibt, wenn die Blüten zu Samen geworden sind und kleine Fallschirmchen bei Wind oder Pusten überall hin fliegen und sich so verbreiten. Auch die steckengebliebenen Wurzelreste treiben wieder neu aus und bilden frische, leckere Blätter!

 

- Aber bitte: IMMER AUFPASSEN, WO DER LÖWENZAHN GEERNTET WIRD, an Wiesen und Wegrändern nur zum Spielen ernten, zum Essen lieber im Garten pflücken!

 

UNKRAUT ist der Löwenzahn nicht, er wird WILDKRAUT genannt und ist nützlich und sehr gesund.

 

 

Löwenzahn-Wurzel
Löwenzahn (taraxacum officinale)_Wurzel
Löwenzahn-Stängel mit Milchsaft
Löwenzahn (taraxacum officinale)_Stängel
Löwenzahn-Knospe
Löwenzahn (taraxacum officinale)_Knospe

Rezepte

Löwenzahn-Sirup
Löwenzahn-Sirup

Löwenzahn-Sirup

 

  • 4 Handvoll ausgezupfte Löwenzahn-Blüten ohne grüne Hüllblätter
  • 1 Liter Wasser
  • 2 Zitronen, entsaftet
  • 1 Kilo Zucker
  • 1/2 Vanilleschote

 

Herstellung

 

  • Die Blüten ausgezupft etwas liegen lassen, falls noch Käfer drin sind, krabbeln sie raus!
  • Die Blüten mit dem Wasser aufkochen lassen, nach 5 Minuten den Herd ausschalten und den Topf zugedeckt über Nacht stehen lassen.
  • Am nächsten Tag die Blütenblätter abschöpfen, die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und mit Zucker, der längs aufgeschnittenen Vanilleschote und Zitronensaft aufkochen.
  • Immer wieder umrühren und bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Flüssigkeit wie Sirup ist.
  • Noch heiß in kleine Flaschen oder Gläser abfüllen, fertig!

 

Eine tolle Beigabe zu Pfannkuchen, Obstsalat oder Eis, auch ein nettes kleines Geschenk zum Mitbringen.

 

Der Löwenzahn-Honig ist über ein Jahr haltbar, falls er nicht vorher....

 

Guten Appetit!

 

 

Junge Löwenzahn-Blätter
Junge Löwenzahn-Blätter

 Löwenzahn-Salat

 

  • 1 Handvoll junge Löwenzahnblätter, möglichst im Garten gepflückt und gewaschen
  • 1 Handvoll Feldsalat oder anderer Salat, ca 20 Blätter
  • 1 Apfel
  • 10 Nüsse nach Geschmack (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln)
  • Zitronensaft, Öl, Honig, Salz und Pfeffer

 

Salatblätter und Löwenzahn mischen, den Apfel in kleine Schnitze schneiden, die Nüsse grob hacken und unterheben. 1 Esslöffel Zitronensaft, 2 Esslöffel Öl, 1 Klecks Honig mischen und über den Salat gießen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Dieser Salat schmeckt nicht nur knackig, er hat auch viel Vitamin C und Vitamin A, was gegen die Winterschlappheit hilft! -Löwenzahnstark!-