Krokus (crocus)

Über die Pflanze


Wildkrokus (crocus)
Wildkrokus (crocus)

 Aus vielen kleinen Zwiebelknollen, die im Herbst gepflanzt wurden oder schon viele Jahre im Boden vergraben sind, wachsen früh im Jahr die Krokusse.

 

Der kurze Stiel, der zur Blüte gehört, ist nur kurz und so vor Kälte geschützt.

 

Die Blätter sind lang und schmal und haben einen weißen Streifen in der Mitte.

 

Die Blüten sehen aus wie kleine Trichter und haben in der Mitte lange, gelbe Staubfäden.

 

Der wilde Krokus ist lila, die Gartenkrokusse sind auch weiß, gelb oder violett, sogar gestreifte gibt es!

 

Wenn die Sonne scheint, sind die Blüten offen, bei Wolken und Regen schließt die Blüte sich.

 

Der Krokus ist keine Blume zum Pflücken, er braucht seine Speicherknolle, sonst verwelkt er ganz schnell.

Krokus gelb (crocus)
Krokus gelb (crocus)