Schneeglöckchen (galanthus)

Über die Pflanze


Schneegöckchen (galanthus)
Schneeglöckchen (galanthus)

Schneeglöckchenzwiebeln werden im Herbst ca 10 cm in die Erde gelegt und in Ruhe gelassen.

 

Die kleinen Zwiebeln vermehren sich schnell, die Samenkörner werden von Ameisen verteilt.

 

Wenn es noch sehr kalt ist und der Schnee schmilzt, schafft es das Schneeglöckchen vor allen anderen Blumen, aufzublühen und zieht mit seinem süßen Duft die ersten Insekten an.

 

Stiel und Blüte sind in ein spitzes Blatt gehüllt, das sich wie ein "Bohrer" durch die harte Erde arbeitet.

 

Die Blüte sieht aus wie ein weißes Glöckchen mit 2 grün gefleckten inneren Blütenblättern, daher der Name!

 

Im Knoten über der Blüte sitzen die Samenkörner. Wenn das Schneeglöckchen verblüht ist, platzt er auf und die Saat verteilt sich.

 

Ein paar Schneeglöckchen kannst Du gerne pflücken; sie halten in der Vase einige Tage und sagen Dir, das der Frühling nicht mehr weit ist!!!

 

 

Schneeglöckchen (galanthus)
Schneeglöckchen (galanthus)